Aktuelles

Neuigkeiten im Detail

Großübung in Unterpremstätten


Im Zuge der diesjährigen Abschnittsübung des Abschnittes V des BFV GU fand am Gelände der Fa. AMS in Unterpremstätten eine Großübung statt. Bei der Fa. AMS AG handelt es sich um eine international tätige Mikrochip Produktionsfirma die am Standort Unterpremstätten, zugleich auch Headquarter des Konzernes, circa 1000 Mitarbeiter beschäftigt und einen Versicherungswert von rund 870 Millionen Dollar hat.

Nach umfangreichen Vorbereitungsarbeiten durch die Übungsleitung HBI Zmugg Alois und OBI Roschitz Peter in enger Zusammenarbeit mit der Sicherheitsabteilung des Konzernes unter Ing. Reisenhofer Franz wurden zwei Übungsszenarien ausgearbeitet, erstes Szenarium war ein umgestürzter Behälter bei dem eine säurehaltige Chemikalie ausgeronnen war, zweites Szenarium war ein Brand in der Energiezentrale mit Menschenrettung und Sicherungsarbeiten unter einem Atemschutzeinsatz

Aufgrund der Größe des Übungsobjektes und der verschiedenen Arten der Szenarien war es nötig mehr Feuerwehren als die üblichen des Teilabschnittes V zu alarmieren, so wurden neben den Feuerwehren Unterpremstätten,Tobelbad Haselsdorf, Pirka Windorf und Lieboch die dem Teilabschnitt angehören auch die Feuerwehren Dobl, Zettling, Wunschuh, Zwaring Pöls, Seiersberg und die BF Graz mit dem Schadstoffzug alarmiert. So standen bei dieser Übung insgesamt 10 Feuerwehren mit insgesamt 118 Feuerwehrmännern im Übungseinsatz. Desweiteren standen 31 Frauen und Männer des firmeneigenen Sicherheitsdienstes unter anderem mit Atemschutzgeräteträgern den Feuerwehreinsatzkräften zur Verfügung.

Beübt wurden einerseits die schon genannten Szenarien und die umfangreiche Wasserversorgung zur Sicherung von angrenzenden Betriebsobjekten mittels Hydroschildern und Löschtrupps aber auch der Einsatz mit den betriebseigenen Kräften in den Bereichen Kommunikation, Atemschutz und der gemeinsamem Einsatzleitung mit der Sicherheitsabteilung der Firma AMS AG.

Bei der Schlussbesprechung kamen nochmals alle Verantwortlichen zu Wort und es wurde eine kurze Analyse der Übung den eingesetzten Kräften nähergebracht. Das Schlusswort hatte der Direktor für alle AMS AG Fabriken weltweit Dr. Karl Müller der sich bei den Einsatzkräften im Namen der Konzernleitung für den Übungseinsatz bedankte und lobende Worte für die Arbeit im gesamten fand.

HZ

 



Unwetterwarnung


Alle Unweterwarnungen und Wetterprognosen in Österreich

Rettungsgasse


Alle Infos Finden Sie hier!