Aktuelles Details

Unwettereinsätze in Premstätten


„Bis über Mittag noch sehr sonnig und heiß. Am Nachmittag ausgehend von den Bergen zunehmende Quellbewölkung und zunächst nur lokale, teils aber bereits kräftige Gewitter. Unwetter mit Starkregen um 20 mm in kurzer Zeit, Hagel und Sturmböen möglich.“
So lautete der Text der amtlichen Wetterwarnung der Landeswarnzentrale, was auf uns am Abend des 22.08.2020 mittels Sirene um 19:21 Uhr alarmierten FeuerwehrkameradInnen zukommt hätten viele von uns so nicht vermutet.


Zu allererst erreichten unsere Feuerwehr mehrere Alarme wobei es vor allem um Beseitigung von durch die starken Windböen auf Verkehrswege geflogenen Baustelleneinrichtungen, Verkehrsschilder und umgestürzte Bäume handelte. Auch „angeknickte“ Bäume die auf Häuser zu stürzten drohten mussten in langwierigen Bergeaktionen abgetragen werden. Auch das Beseitigen von abgebrochenen großen schweren Ästen musste durchgeführt werden um die Gefahr von herabstürzenden Ästen schwer verletzt zu werden ausschließen zu können. Hierbei konnte unsere neue Drehleiter und die Besatzungen der Drehleiter Ihr Können unter Beweis stellen und die Einsätze „in der Höhe“ perfekt abarbeiten.


Nach und nach liefen jedoch zu den durchzuführenden Aufräumarbeiten der Sturmschäden immer mehr Alarmmeldungen bei denen es, durch die starken Regenfälle und schon gesättigten Böden durch die Unwetter mehrere Tage zuvor, um überflutete Straßen und Keller handelte bei unserer Einsatzleitung im Rüsthaus ein.


Da die Kräfte der Feuerwehr Unterpremstätten schon voll Ausgelastet waren und das Kommando unserer Feuerwehr einen „Stau“ der anstehenden Einsätze verhindern wollte entschied man sich andere Feuerwehren zur Assistenzleistung nach Unterpremstätten zu alarmieren.


Beginnend mit unseren Nachbarfeuerwehren Zettling und Pirka-Windorf die uns großartig unterstützen, jedoch selbst in Ihren Löschbereichen sehr viele Einsätze abarbeiten mussten, wurden um die immer mehr werdenden Schäden aufarbeiten zu können Feuerwehren aus Gebieten die vom Unwetter verschont wurden zu uns in den Ortsteil Unterpremstätten gerufen.


Die Einsatzkräfte der Feuerwehren
Seiersberg - Feldkirchen b. Graz – Wagnitz – Grambach – Hart b. Graz – Vasoldsberg – Semriach – Kleinstübing – Judendorf Straßengel – Friesach Wörth und zur Unterstützung der Einsatzleitung das Einsatzleitfahrzeug des Bereichsfeuerwehrverbandes Graz- Umgebung
unterstützen uns professionell und kameradschaftlich bei der Abarbeitung der an Spitzenzeiten über 100 Einsatzadressen (!).


Ihnen allen an dieser Stelle im Namen des Kommandos und aller KameradInnen der Freiwilligen Feuerwehr Unterpremstätten ein herzliches DANKESCHÖN für den aufopferungsvollen Einsatz in unserer Marktgemeinde.


Nach den nötigen Aufräumarbeiten um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen war unsere Feuerwehr bis 06:00 Uhr morgens im Einsatz.
Kurz war die Ruhe und am Sonntag dem 23.08 wurden wir um 08:58 wieder mittels Sirene zu weiteren Einsätzen gerufen. Hierbei handelte es sich vorwiegend um Beseitigung von Sturmschäden aber auch weitere Überflutungen die erst bei Tageslicht sichtbar wurden. Auch hier war unsere neue Drehleiter bei uns im Ortsgebiet aber auch zur Assistenz in Nachbargemeinden permanent unterwegs. Die sonstigen Aufräum- und Pumparbeiten konnten jedoch von unserer Feuerwehr selbst bis gegen 16:00 Uhr abgearbeitet werden.


Noch während der nötigen Wartungsarbeiten an unseren Gerätschaften wurden wir wieder alarmiert. Diesmal wurde durch einen aufgeschwommenen Heizöltank, wobei ca. 400 Liter Heizöl ausgeronnen waren, Umweltalarm ausgelöst. Nach stundenlangen Pump- und Ölbindearbeiten in Zusammenarbeit mit dem Ölschadensstützpunkt Feuerwehr Werndorf und einem Spezialsaugwagen eines Entsorgungsbetriebes konnte auch hier Schaden für Mensch und Umwelt abgewehrt werden.


Auch in den letzten Tagen beschäftigte uns das Unwetter vom Wochenende noch, galt es doch die hunderten Meter verschmutztes Schlauchmaterial zu reinigen und zu trocknen, Wartungsarbeiten an den Stromaggregaten, Schmutzwasserpumpen, Flachsaugern und im Einsatz gestandenen Fahrzeugen durchzuführen und die Persönliche Schutzausrüstung von Kopf bis Fuß zu reinigen.
Hier gilt auch großer Dank an die Bediensteten des Wirtschaftshofes Premstätten die uns bei diesen Arbeiten tatkräftig unterstützten.
Das Kommando der Feuerwehr Unterpremstätten bedanken sich an dieser Stelle bei allen KameradInnen unserer Feuerwehr und bei allen anderen uns zur Hilfe gekommenen Feuerwehren für die große Hilfe zur Aufarbeitung der Schäden in unserer Marktgemeinde.


HZ


Anmerkung: Auf eine Ausführliche Fotodokumentation in den sozialen Medien wurde seitens der Freiwilligen Feuerwehr Unterpremstätten zur Wahrung der Privatsphäre der Betroffenen bewusst verzichtet.





Unwetterwarnung


Alle Unweterwarnungen und Wetterprognosen in Österreich

Rettungsgasse


Alle Infos Finden Sie hier!